×

News & Medien

Plants vs. Zombies Garden Warfare 2

By EA - 07-04-17

Spielcharakter-Balance und Bugfixes

Euer Feedback war für die Entwicklung von Plants vs. Zombies Garden Warfare 2 unverzichtbar. Wir danken euch für eure ständigen Rückmeldungen zur Feinabstimmung der Spielcharaktere. Die Meinung unserer Spieler ist uns sehr wichtig. Neben unseren eigenen Datenauswertungen haben eure Rückmeldungen uns veranlasst, dieses Mal folgende Änderungen vorzunehmen.

 

BUGFIXES

  • Gelegentlich tauchten Charakter-Sticker für Käpt'n Krächz ohne seinen Namen auf. Das passiert jetzt nicht mehr.
  • Ein hartnäckiges Problem war die Gift-Überlastungs-Anzeige bei Gift-Brainz. Sie ist nun so getaktet wie ursprünglich vorgesehen.
  • Wenn zu viele Party-Wichte in einer Sitzung zusammenkamen, konnte es zu Leistungseinbußen kommen. Das wurde behoben.
  • Zwei Anpassungen (Druiden-Robo und Derby-Gürteltier) führten zu Spielabstürzen, der Fehler wurde beseitigt.
  • Bei der Boss-Jagd von „Zwergenbrüder“ wurde die richtige Schwierigkeitsstufe für den roten Zwerg eingestellt.

 

FEINABSTIMMUNG / SPIELBALANCE

Leichtmatrosen-Wicht

  • Feuerrate von 150 auf 200 erhöht
  • Magazin-Kapazität von 10 auf 12 erhöht

 

Entwicklerhinweise: Der Leichtmatrose war im Vergleich zu den anderen Wichten etwas schwach auf der Brust. Mit der erhöhten Feuerrate wird er nun beständiger ins Ziel treffen. Da mit einer schnelleren Feuerrate aber auch die Munition schneller aufgebraucht ist, haben wir die Magazinkapazität ebenfalls erhöht. Mit diesen Veränderungen steigt der Schaden, den der Wicht pro Sekunde und pro Magazin anrichtet. Ganz so, wie es eines legendären Charakters würdig ist.

 

Frühstücks-Brainz

  • Sowohl für den Distanz-, als auch den Nahkampfangriff wurde die Feuerrate verdoppelt.

     

Entwicklerhinweise: Mit seiner langsam ansteigenden Schussfrequenz hatte Frühstücks-Brainz bislang Schwierigkeiten, im Spiel Abschüsse zu sammeln. Oft erwischte es ihn, bevor er den maximalen Schadensausstoß erreichte. Wir haben die Geschwindigkeit, mit der seine Feuerrate ansteigt, erhöht, damit er bessere Chancen hat, wenn es zu Kämpfen kommt.

 

Elektro-Zitron

  • Aufgeladener Schuss, erste Stufe
  • Umgebungsschaden von 30 auf 25 verringert (betrifft auch Trefferschaden)
  • Inneren Umgebungsschaden-Radius von 3 auf 2 verringert
  • Umgebungsschaden-Radius von 4 auf 3 verringert
  • Aufgeladener Schuss, zweite Stufe
  • Umgebungsschaden von 45 auf 40 verringert (betrifft auch Trefferschaden)
  • Inneren Umgebungsschaden-Radius von 3,5 auf 2,5 verringert
  • Umgebungsschaden-Radius von 5 auf 4 verringert

Entwicklerhinweise: Elektro-Zitron kann seine Schüsse im Vergleich zu anderen Charakteren mit aufladbaren Waffen sehr schnell aufladen. So kann er Deckung suchen, während er schnell den nächsten Schuss auflädt. Wegen seines hohen Umgebungsschadens und der überspringenden Elektrizität war er aber für die Zombies ein etwas zu harter Gegner. Mit dem verringerten Umgebungsschaden-Radius und dem gesenkten Schaden bei geladenen Schüssen sind die Spieler nun gezwungen, mit Elektro-Zitron stärker auf Genauigkeit zu achten. Die Veränderung betrifft auch den direkten Trefferschaden, so dass die Zombies eine Chance haben, zu reagieren, wenn sie direkt von einem voll geladenen Projektil getroffen werden.

 

Tennis-Star

  • Bewegungsgeschwindigkeit beim Scharfmachen/Abfeuern der Waffe um 25% verringert.

 

Entwicklerhinweise: Das hohe Bewegungstempo beim Scharfmachen oder Abfeuern seiner Waffe macht den Tennis-Star einzigartig. Allerdings mussten wir die Geschwindigkeit etwas drosseln, da das Scharfmachen eine der Schwächen der All-Star-Klasse ist. Trotzdem bleibt er auch, wenn er seine Waffe vorbereitet/abfeuert, der schnellste All-Star.

 

Mais

  • Hülsen-Hüpfer: Inneren Umgebungsschaden-Radius von 2,5 auf 2,25 verringert

 

Entwicklerhinweise: Dem Hülsen-Hüpfer entkommt man wegen seines großen Umgebungsschaden-Radius nicht so leicht. Wir wollten, dass die Zombies eine etwas größere Chance bekommen, dem Hülsen-Hüpfer zu entgehen (vorausgesetzt, sie sehen ihn rechtzeitig kommen). Gleichzeitig soll bei Spielern von Mais nicht das Gefühl aufkommen, ihren Hülsen-Hüpfer zu vergeuden. Mit dieser Änderung fällt der Schaden im äußeren Bereich des Umgebungsschaden-Radius stärker ab. Zombies, die rechtzeitig einen Satz zur Seite machen, nehmen weiterhin Schaden, werden am Rande der Explosion aber weniger wahrscheinlich eliminiert.

 

Elektro-Erbsenkanone

  • Explosionsschaden von 30 auf 27 verringert
  • Explosionsradius von 4 auf 3,5 verringert
  • Regulären Umgebungsschaden von 18 auf 16 verringert

Käpt'n Kanone

  • Explosionsschaden von 35 auf 32 verringert
  • Inneren Explosionsschaden-Radius von 4 auf 3 verringert

 

Entwicklerhinweise: Mit den letzten Anpassungen waren Elektro-Erbsenkanone und Käpt'n Kanone etwas zu mächtig geworden. Wir haben das ganze deshalb wieder etwas zurückgefahren, so dass es schwieriger wird, Gegner durch Explosionen zu erledigen.


Wir danken euch wie immer fürs Spielen. Man sieht sich auf dem Rasen!